Max Hübner bayerischer Meister im Speerwurf

Max Hübner (M15) konnte sich am Wochenende über seinen ersten bayerischer Meistertitel in seiner Lieblingsdisziplin dem Speerwurf (600g) freuen.  Er wusste, er müsste Bestleistung werfen um gegen Benedikt Müller vom TV 1861 Amberg eine Chance zu haben. Diesen Druck konnte er als Motivation für sich nutzen und mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 46,69 Meter seinen stärksten Konkurrenten hinter sich lassen. Konzentriert und mit einer sehr guten Technik warf er sich in den Wettkampf und im dritten Versuch gelang Max die absolute Weite für diesen Tag der M14. Benedikt Müller kam auf 45,37 Meter. Dritter wurde Florian Schmid von der LG Sempt mit 40,91Meter.

 

Vizemeisterschaft im Hammerwurf

Im Hammerwurf (4kg) hatte Max Hübner gegen Nico Kehrle von der DJK Memmingen keine Chance. Doch mit 28,32 Meter konnte er sich, mit genau einem Meter Vorsprung vor Florian Hoeß vom TV Hindelang, die Vizemeisterschaft holen.

 

Im Diskus  fehlte  ihm dann das Quäntchen Glück, denn mit nur 65cm Rückstand kam er mit für ihn sehr guten 35,60 Metern auf den 4.Platz. Damit lag er diesmal hinter Benedikt Müller, der mit 36,25 Meter den 3.Platz erzielte. Sieger war hier Korbinian Ziegltrum von der LAG Mittlerer Isar mit 42,75 Metern.

 

Tim Hübner hatte sich im Hammerwurf (5kg) der MU18 qualifiziert und obwohl er beruflich bedingt etwas Trainingsrückstand hatte, konnte er mit 32,01Metern den guten 5.Platz erzielen. Erster wurde hier Kilian Drisga vom TSV 1880 Wasserburg mit 51,23 Metern.

 

Das Sprinttalent des TSV 1860 Staffelstein, Madleine Wirsching, ging sowohl über die 100 Meter als auch über die 300 Meter in´s Rennen um den bayerischen Meistertitel. Über die 100 Meter qualifizierte sich mit guten 13,38 sec. für den Zwischenlauf, bei dem sie dann jedoch mit 13,60 sec. knapp ausschied. Die 300 Meter wurden in 3 Zeitendläufen ausgetragen. Madleine startete im zweitschnellsten Lauf, bei dem sie mit 43,95 sec. den guten 2. Platz erzielen konnte, was in der Endabrechnung den 6. Gesamtplatz bedeutete.

 

Iris Coors belegte beim Kugelstoßen der Frauen (4kg) mit 11,78 Metern den 4.Platz. Bayerische Meisterin war hier Sabrina Zeug von der LG Oberland mit 13,53 Metern.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *