Eva Lang und Anna Pfeiffer auf dem Podest

TSV Triathleten in Hof erfolgreich

Hof – Die Triathleten des TSV 1860 Staffelstein haben am vergangenen, sportlichen Wochenende erneut Erfolge beim Gealan Triathlon in Hof feiern können. Trotz des Regenwetters am Morgen starteten die vier Athleten des TSV in ihre jeweilige Disziplin. Am Strandbad vom Untreusee konnten die Zuschauer die Athleten live auf Großbildleinwand verfolgen, was bei Betreuern, Angehörigen und Freunden der Athleten sehr gut angenommen wurde. Die Veranstaltung war mit rund 400 Startern über die Jedermann-, Sprint- und Kurzdistanz zwar nicht am Teilnehmerrekord aber dennoch sehr gut besucht. Neben der Landesliga Nord wurden außerdem die Oberfränkischen Meisterschaften auf der Sprintdistanz ausgetragen.

Anna Pfeifer Oberfränkische Vizemeisterin auf der Sprintdistanz

Anna Pfeiffer, die erst seit dieser Saison ihren ersten Triathlon bestritt, absolvierte mittlerweile ihren vierten Sprinttriathlon. Für 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5k Laufen benötigte Pfeiffer 1:19h und landete damit auf Platz 4 in der AK20. In der oberfränkischen Wertung erreichte Pfeiffer Platz 2.

Lang erreicht Platz 2

Bei der Kurzdistanz über 1,5km Schwimmen, 40km Rad fahren und 10km Laufen, die eine Stunde später startete, hatte sich der Regen weitestgehend verzogen und die Athleten konnten auf fast trockener Radstrecke ihr Bestes geben. Ein gelungenes Rennen lieferte hier Eva Lang. Nach der schnellsten Schwimmzeit im Damenfeld erreichte Sie als erste die Radstrecke und musste sich beim Radfahren nur von der späteren Siegerin einholen lassen. Mit einer starken Laufleistung konnte sie ihren zweiten Platz über die gesamten 10km verteidigen und mit einer Endzeit von 2:24h den Großteil der weiblichen Konkurrenz hinter sich lassen.

Christian Gründel konnte sich im Männerfeld ebenfalls sehr gut behaupten. Nach einer akzeptablen Schwimmleistung hieß es für ihn auf dem Rad die Aufholjagt zu starten. Er absolvierte die 40 km in nur 1:01 h und arbeitete sich damit nach vorne auf den __ Platz, welchen er auf der Laufstrecke noch ausbauen konnte. Als 9. Mann überquerte er die Ziellinie, was in seiner Altersklasse AK25 den undankbaren 4. Platz ausmachte.
Auch Manuela Prüher war nur drei Wochen nach der Volldistanz,der Challenge Roth, schon wieder vom Triathlonfieber gepackt und in Hof am Start. Sie lief glücklich als 2. Frau in der AK 50 ins Ziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *